[Ticketsystem, Wünsche oder Anmerkungen] [Stud.IP] [Webmail] [Infos für Studenten] [NAM HP] [ MI] [Uni Göttingen]

WLAN

Contents

In den Liegenschaften des MIs stehen drei Funknetze zur Verfügung: “eduroam”, “GoeMobile” und “uni-math”.

Mit einer Funknetzkarte kann man sich mit einem Funknetz verbinden. Der Name des Netzes muss in seltenen Fällen im Gerät eingetragen werden. Die Funknetzkarte bekommt automatisch eine IP-adresse zugewiesen. Dann sind grundsätzlich alle(!) Rechner im gewählten Funknetz erreichbar. (Vorsicht: Angriffsgefahr bei ungeschuetzten Rechnern – vor allem Windowsrechner!).

verfügbare Netze

eduroam

Dazu wird ein studentische Nutzerkennung, GWDG-Nutzerkonto (kann bei der Systemverwaltung erstellt werden) oder ein eduroam-fähiger Benutzerkennung einer beteiligten Uni aus Europa, Asien oder Amerika benötigt.
Details zur Einrichtung von eduroam.

GoeMobile

Voraussetzungen und Einrichtung

Dazu wird eine studentische Nutzerkennung oder ein GWDG-Account (kann bei der Systemverwaltung erstellt werden) benötigt. Details zur Einrichtung von GoeMobile finden. Bei GoeMobile werden keine IP-adressen verteilt. Die Authorisierung funktioniert über den browser.

Zugangspunkte

Die Zugangspunkte von GoeMobile bzw. eduroam befinden sich im:

  • Maximum
  • HS1
  • Übungssaal
  • HS3
  • Hilbertraum
  • Terrasse Ost (mit Außenantenne)
  • Keller CIP-Raum (mit Außenantenne)
  • Zimmer H008 (Druckerraum)

uni-math

Das Netz uni-math ist vor allem fuer Tagungen vorgesehen. Es ist unverschlüsselt, sodaß für die Verbindung keine Vorkonfiguration notwendig ist. Nach dem Verbinden sollte beim Anwählen einer beliebigen Internetseite im browser eine Benutzername/Paßwort Eingabeaufforderung auftauchen.

Falls diese Aufforderung nicht erscheint, muß im browser https://192.168.1.1 eingeben werden.

Nach korrekter Eingaben (Account des MIs) wird die Person bis zum naechsten Tag 03:00 Uhr freigeschaltet.

Bei Fragen und Probleme erstellen Sie bitte einen Hilfegesuch.

Linux Skript

Das folgende Skript liefert Informationen über aktuelle Verbindungen:

 1#!/bin/bash
 2while true; do
 3  iwconfig ${1} 2> /dev/null | awk '
 4    $0 ~ /Access/ {
 5      ap=$5;
 6      if($5 == "00:02:2D:09:F6:12")
 7        ap="Uebungsraum1     ";
 8      if($5 == "00:02:2D:09:F5:F9")
 9        ap="Uebungsraum2     ";
10      if($5 == "00:02:2D:09:F6:5F")
11        ap="CIP-Raum         ";
12      if($5 == "00:02:2D:09:F5:D7")
13        ap="Hoersaal1        ";
14      if($5 == "00:02:2D:09:F5:E6")
15        ap="Maximum          ";
16      if($5 == "00:02:2D:09:F5:9C")
17        ap="Wiese (Cip)      ";
18      printf "AP:%s   %s   ", ap, $2;
19    } 
20    $0 ~ /Link/ { 
21      printf "%s%s       \r", $1, $2
22    }';
23  sleep 1;
24done

 1#AP:00:02:2D:09:F5:D7 hs1
 2#AP:00:02:2D:09:F6:5F cip
 3#AP:00:02:2D:09:F5:E6 max
 4#
 5#AP:00:02:2D:09:F6:12 uep1
 6#AP:00:02:2D:09:F5:F9 ueb2
 7#
 8#AP:00:02:2D:09:F5:9C cipaussen 
 9#          Channel 01 : 2.412 GHz
10#          Channel 02 : 2.417 GHz
11#          Channel 03 : 2.422 GHz
12#          Channel 04 : 2.427 GHz
13#          Channel 05 : 2.432 GHz
14#          Channel 06 : 2.437 GHz
15#          Channel 07 : 2.442 GHz
16#          Channel 08 : 2.447 GHz
17#          Channel 09 : 2.452 GHz
18#          Channel 10 : 2.457 GHz
19#          Channel 11 : 2.462 GHz

siehe auch